rawr

» if they could read their stuff, they'd stop writing. « (Will Rogers)

Deutsche Fanfiction werden eines Tages mein Ende sein.
Manchmal frage ich mich, warum ich überhaupt noch welche lese. Sei es auf animexx.de, fanfiktion.de oder fanfiction.net, alles, was ich anklicke ist schrecklich. Liegt das an mir? Habe ich einfach nur Pech, oder wird alles, was mein Mauszeiger berührt automatisch zu Müll? Meine eigenen Fanfiction sind ganz sicher auch keine Meisterwerke, das will ich auch gar nicht behaupten, aber immerhin versuche ich zumindest, die Charaktere so darzustellen, wie sie sich in ihrem Original präsentieren.

Naiv wie ich bin, dachte ich auch immer, das sei eines der Ziele von Fanfiction. Zwar zu interpretieren und durchaus auch zu verändern, aber die Natur und die Persönlichkeit der Figuren so 'in character' wie möglich zu schreiben.

Ist das eigentlich noch so? Oder bin ich einfach zu alt und nicht mehr up-to-date?

Ich meine, es soll ja jeder so schreiben, wie er will, aber manchmal möchte ich wirklich nur noch meinen Kopf auf den Tisch schlagen. Immer wieder und so lange, bis ich die Erinnerung an einige dieser Fanfiction los bin. Natürlich sind nicht nur deutsche Fanfiction schlecht, einige meiner schlimmsten Traumata habe ich dank englischer Fanfiction (Schleim! Verdammt, das ist Auswurf! Wer zur Hölle möchte das als Gleitmittel benutzen?!).

Manchmal erwarte ich wahrscheinlich auch einfach zu viel. Wenn am Anfang schon steht "Kurzes OS ohne wirklichen Inhalt" sollte ich mich vermutlich nicht wundern, wenn dann da wirklich kein Inhalt ist. Wobei der fehlende Inhalt auch gar nicht mein Problem war. Eigentlich lese ich ganz gerne mal eine kurze Momentaufnahme, einfach ein kleines Szenario, das die Figuren darstellt. Leider hat es die Figuren mal wieder nicht dargestellt, sondern reduziert und verfälscht. Nathan "war eben das Testosteronmonster", gab dann aber am Ende doch "dem spontanen Bedürfnis nach, sich zu diesem zum niederknuddeln süßen Sheriff hinüberzubeugen, um ihm einen zärtlichen Kuss auf die Lippen zu drücken". Da hat sich jemand mal wieder ein bisschen zu gut an der Clichée-Schublade bedient. Und ehrlich, wenn ich an Jack denke, fällt mir so einiges ein, wie ich ihn beschreiben würde, aber "zum niederknuddeln süß" ist eindeutig nicht dabei. Ich komm gar nicht drüber weg, "zum niederknuddeln süß", ich hab sowas noch nie gedacht und ich finde eigentlich häufiger auch mal irgendetwas niedlich. (Die kleinen Einhörner zum Beispiel, trotzdem würd ich niemals eines von ihnen 'niederknuddeln' und noch weniger würde ich das bei einem Menschen machen wollen.)

Vielleicht bin ich mittlerweile auch einfach schon zu dünnhäutig. Ich weiß es nicht, aber es ist einfach nicht schön, was ich da manchmal so erwische. Mein letzter Ausflug in eine Supernatural-Fanfiction bei animexx.de endetete damit, dass ich höchst verwundert darüber war, was manche Menschen so an Ausdrücken in vermeintlich erotischen Momenten benutzen möchten. Nachdem Sam damit "begann ihm [Dean] im wahrsten Sinne des Wortes die Eier zu kraulen." und dieser danach auch noch "japste" und "winselte", hab ich nur noch verzweifelt auf Alt+F4 gedrückt und bin feige geflohen. Wo cih gerade bei unpassender Erotik bin, kennt eigentlich jemand "Narutos erotische Kurzgeschichten" auf animexx.de? Das war eine der Geschichten, die ich mal während meiner Zeit als YUAL-Mitglied bewerten durfte. Auch so eine seelische Narbe, die mir vermutlich ein Leben lang erhalten bleiben wird.

Das hört sich jetzt vielleicht nicht so an, aber ich liebe Fanfiction trotzdem. Denn zwischen all diesen unschönen Erfahrungen habe ich auch immer wieder Geschichten gefunden, bei denen ich einfach nur glücklich war, sie lesen zu dürfen. Falls dieser Rant jetzt total unstrukturiert und fehlerhaft war, tut es mir Leid. Ich glaube, bei mir ist gerade einfach mal das Fass zum Überlaufen gebracht worden.


... zum Niederknuddeln... die Eier kraulen... Schleim...

... mal sehen, was mir heute noch so begegnet. Abgehärtet (man könnte auch sagen nicht-lernfähig oder in höchstem Maße masochistisch) wie ich nunmal bin, lese ich natürlich weiter ^.~
  • Current Mood
    angry angry
mulan

» have you ever licked a lamp post in winter? « (Alistair)

A few impressions of one of my Dragon Age:Origins playthroughs. This is the story of my female, human mage: Solona Amell.
She wasn't prepared to find anything other than death and disorder, when destiny threw her out of the safety of the Circle of Magi and laid out a disastrous path in front of her. In the end, she found not only true friends but even love among all this darkness...
Collapse )
splash

» in the beginning there was nothing, which exploded. « (Terry Pratchett)

Currently I am trying to bring this old journal back to life, yet I am not quite sure what to post here. (Suggestions, anyone? I wouldn't mind some advice ^.~)
Most of the stuff I am interested in is fanfiction- or fandomrelated, so it might become a very fangirlish blog. I have also worked about such themes as fanfiction in general and slash in an academic way and might post some of that stuff here, too. Aside from its contents my posts are going to be either written in German or English. I'd like to keep the majority in English though.

My fandoms include almost everything from anime and manga, to books, comics, movies, television shows and videogames. I love Supernatural and BBC's Merlin. I have played Dragon Age:Origins and Dragon Age II far too many times and I have spent weeks obsessing over Naruto-characters. Right now I am in love with the crossover-pairing Tony Stark/Bruce Wayne. Since Batman has always been my favourite DC-hero and Tony Stark is the hottest thing Stan Lee has ever delivered to Marvel, it is no surprise that they are a perfect match in my eyes. Oh, billionaire playboys ♥
I tend to ship a lot of unusual pairings, at least it always seems to me that way, when I look around for fanfiction and find none. I am also very good at stumbling across really bad fanfics. There will be posts dedicated to those unpleasant experiences as well, I think.

Basically, I'd like to spent more time on writing, for it's been way too long since I had last done anything that wasn't part of my work for university. I also want to share some of my thoughts on fandom and of course on other themes as well, and it would be wonderful to get to know other people who have similar interests and/or show me new perspectives.

Sooo~ let's just see what happens to my second start on livejournal!
  • Current Mood
    dorky dorky